Anzeige

Lehrstellen Kurier

Praktikum als Realitätstest für den Traumjob 

Raum für Späße bietet die Planung des ersten Praktikums genug: Jungen scherzen mit einer Bewerbung beim Porsche-Händler, Mädchen schwärmen von zwei Schminkwochen bei der Kosmetikerin. „Solche Praktika machen sicher Laune, bringen aber bei der Berufswahlfrage nicht wirklich weiter“, sagt Karin Weyler, Berufs-Coach aus Burgwedel.Mit einem Praktikum sammeln Jugendliche erste Eindrücke von der Berufswelt – und können eigene Vorstellungen überprüfen: „Viele Jugendliche haben von ihrem vermeintlichen Traumjob Bilder im Kopf, die nicht immer der Realität entsprechen“, sagt Beate Jacobsen vom Bildungsbüro Ludwigsburg.

Lehrstellen Kurier

Individuell angepasst 

Mancher schreibt Dutzende Bewerbungen, bis er eine Lehrstelle bekommt.Das Anschreiben jedes Mal individuell auf das Stellengesuch zuzuschneiden, ist anstrengend und kostet Zeit.

Lehrstellen Kurier

Was tust du für deinen Traumjob?

Jonas Hartmann weiß sehr genau, was er werden will – und was er dafür tun muss. „Ich habe mich bei der Landesforst als Forstwirt beworben“, sagt der Zehntklässler der Stella.Um den Job zu bekommen, muss er im Einstellungstest gut abschneiden. „Und die Hefte dafür habe ich mir schon ausgedruckt, das ist sooo ein Stapel“, sagt der 16-Jährige und zeigt die Höhe von mindestens drei dicken Wälzern.